Skip to main content

7 Dinge die nicht in die Spülmaschine gehören

Dinge die nicht in die Spülmaschine gehören

Diese Sachen sollten bitte niemals in die Spülmaschine

Für uns alles ist es wirklich sehr einfach alles in die Spülmaschinen zu geben, keiner hat mehr Lust mit der Hand abzuwaschen. Es gibt aber mehr und mehr Dinge die nicht spülmaschinengeeignet sich, kaputt gehen können, oder den Geschirrspüler kaputt machen.

Holzbesteck nicht in die Spülmaschine

Hohe Temperaturen die in den Geschirrspülern zwangsläufig herrschen, verändern die Struktur des Holzbesteckes oder des Holz-Kochlöffel. Das Holz löst sich auf, es bilden sich Splitter. Verwende einfach bei der Handwäsche einen Schwamm mit einer rauen Seite. Darauf etwas Spülmittel und schon wird das Holzbesteck und der Kochlöffel perfekt sauber.

Kristallglas auch nicht in die Maschine

Nicht nur, dass wertvolles Kristallglas in der Maschine verrutschen kann und dabei extrem hohe Bruchgefahr besteht, was den Geldbeutel schmerzt, sind es auch hier die hohen Temperaturen, die dazu führen können, dass das Glas auf Dauer seinen Glanz verliert. Am besten spült man Kristallgläser mit der Hand in warmen Wasser und gibt ca. 5 gehäufte Esslöffel Essig hinzu. Das Kristallglas einige Minuten darin liegen lassen, also regelrecht einweichen und abschließend nur noch mit klarem Wasser abspülen. Solltest Du ein Mikrofasertuch zum Abtrocknen zur Hand haben, dann wird das Glas perfekt sauber und es bleiben keine Wasserflecken.

Auch kein Geschirrspülmittel in die Maschine

Es klingt logisch, aber viele machen es aus unverständlichen Gründen trotzdem. Ganz klar! – Geschirrspülmittel gehört nicht in die Spülmaschine, auch wenn es zur Reinigung mit der Hand verwendet wird. Die Waschdüsen in der Maschine rotieren sehr stark, dadurch würden Unmengen an Schaum entstehen, der aus der Vordertür des Geschirrspülers in die Küche laufen würde. Ein Schaumbad in der Küche, der Traum jeder Hausfrau. Also immer spezielle Tabs verwenden!

Alles was aus Kupfer ist

Spätzle aus der Kupferpfanne schmecken genial, ebenso der Moscow Mule aus einem Kupferbecher. Geschirr aus Kupfer sieht nicht nur besonders edel aus, es ist auch sehr gut zu gebrauchen. Allerdings darf alles aus Kupfer nicht in die Geschirrspülmaschine, sondern sollte mit warmen Wasser per Hand gespült werden. Zu warmes Wasser in der Maschine, lässt Kupfer stumpf werden und schnell rosten.

Die Käsereibe

Dort gibt es viele kleine Ecken, die besonders gut und intensiv gereinigt werden müssen. Ganz egal, wie gut Deine Maschine ist, sie wird diese Aufgabe nicht erledigen können. Die versteckten und nicht entfernten Käserückstände würden anfangen zu schimmeln. Daher kann man die Käsereibe nur Handspülen, vorher in warmem Wasser einweichen.

Hochwertige Kochmesser und Damastmesser

Gehören niemals in eine Spülmaschine. Diese hochwertigen und sehr teuren Utensilien sollten mit sehr heißem Wasser gewaschen werden. Die Klingen wären schon nach einem Spülgang in der Maschine nur noch halb so scharf.

Hunde- und Katzennapf

Tiere fressen in freier Natur Dinge, die wir uns nicht vorstellen möchten. Dadurch sammeln sich unzählige Bakterien im Maul unserer Haustiere. Vermutlich würde es ein Geschirrspüler nicht schaffen restlos alle Bakterien abzutöten. Sie würden sich auf uns Menschen übertragen. Und ein Durchfall und starke Übelkeiten, wären das Geringste was uns passieren würde. Daher den Hunde- und Katzennapf mit einem eigens dafür und nur dafür vorgesehenen Schwamm reinigen und das natürlich per Hand.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.